Hamster vs. Wall Street, Teil 2

By 08/02/2021News
Morning Stock News

Gold  1814,44
(+0,19%)

EURUSD   1,2039
(-0,09%)

DJIA  31160,50
(+0,38%)

OIL.WTI  57,455
(+0,89%)

DAX   14055,50
(+0,01%)

Im ersten Teil haben wir unsere Meinung dazu geäußert, warum die Hamster am Ende gegen die Wall Street-Masse verlieren würden. Die Ereignisse der letzten 2 Handelstage der Woche haben unsere Vermutungen nur bestätigt. Die Aktien, die die Hamster in den Long-Positionen halten, sind stark gefallen. Allerdings hat diese Gruppe von Händlern immer noch eine große Chance, die Wall Street zu bestrafen.


BTC

BTC

Natürlich sprechen wir über Bitcoin. Der Hauptunterschied zum Aktienmarkt ist, dass niemand den Handel mit BTC rückwirkend stornieren kann. Oder verbieten. Oder den Handel einstellen.
Es sind bereits 8 Millionen Menschen in der Hamstergruppe auf Reddit registriert. Wenn sie anfangen, Bitcoin in einer koordinierten Weise auf Kryptowährungsbörsen zu kaufen, sogar für Beträge von jeweils 1.000 bis 10.000 Dollar, wird das Folgende passieren.
Der Bitcoin-Kurs wird beginnen, stark zu steigen. Und das nicht nur aufgrund ihrer Käufe. Verkäufer, die aus den bitteren Erfahrungen der Hedge-Fonds gelernt haben, werden ihr Verkaufsangebot zurückziehen. Und andere große Spieler und Fonds werden sich den Käufen anschließen und viel größere Beträge als die Hamster investieren.
Der Wert von BTC könnte in wenigen Tagen ein Niveau von bis zu $100.000 erreichen und Bitcoin-Shorting-Fonds wie die an der Chicago Futures Exchange begraben.
Aber es wird nicht einmal um ein paar tote Fonds und ihre Investoren gehen. Die Hamster werden beweisen, dass die Wall Street selbst wenig Verständnis dafür hat, was in der heutigen Realität vor sich geht.
Vertreter von Unternehmen, Fonds und Regulierungsbehörden haben einstimmig erklärt, dass Krypto eine Blase ist, keinen Wert hat und das Gebiet von Geeks ist. Tatsächlich wird sich herausstellen, dass die großen Hedge-Fonds-Manager, die Bitcoin ständig kritisiert haben, einfach keine Ahnung von der Materie haben. Mehr noch, sie haben die beste Investition des Jahrzehnts übersehen. Und vielleicht die beste Investition dieses Jahrhunderts, ohne dass sie ihren Anlegern eine riesige Menge Geld eingebracht haben.

07.45 Schweizer Arbeitslosenquote für Januar
08.00 Deutsche Industrieproduktion für Dezember


Wichtige Hinweise:

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage. 81% of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider.
You should consider whether you understand how CFDs work and whether you can afford to take the high risk of losing your money.