Morning Stock News

Gold  1944,78
(-0,46%)

EURUSD   1,1832
(+0,03%)

DJIA  28270
(-0,13%)

OIL.WTI  43,42
(+0,07%)

DAX   13233,53
(+0,01%)

Das Wunder ist nicht passiert. Am Mittwoch eroberte der amerikanische Markt, trotz allem, neue Höchststände. Der S&P500-Index zeigte ein neues Maximum von 3475. Diese Zuversicht muss durch etwas untermauert werden, denn die Makroberichterstattung zeigt das Gegenteil.

S&P500

S&P500

Es ist bereits klar, dass am Rande der Fed ein neues geldpolitisches Programm entwickelt wird, das auf der Beschleunigung des Inflationsziels in kurzer Zeit basieren wird. Die letzten zehn Jahre haben gezeigt, dass es viel schwieriger ist, die Inflation zu stimulieren als sie einzudämmen. Deshalb wird uns die Fed sehr bald völlig neue Spielregeln vorlegen.
Vielleicht verstehen Anleger, dass sich in der Wirtschaft gravierende Veränderungen vollziehen werden, also handeln sie voraus und treiben die Indizes nach oben. Obwohl andererseits der Index des Verbrauchervertrauens auf dem niedrigsten Stand seit der Pandemie ist und das US-BIP im Quartal voraussichtlich um 32% sinken wird. Diese Zahlen entsprechen in keiner Weise dem derzeitigen Wachstum.


AUSTRALISCHER DOLLAR

Das Paar AUD/USD näherte sich dem Wert von 0,7250, was einem wöchentlichen SMA200 entspricht. Der australische Dollar fühlt sich aufgrund der Fortschritte bei den Verhandlungen zwischen den USA und China gut an. Schließlich ist Australien einer der wichtigsten Rohstofflieferanten für China.
Nun wartet der Währungsmarkt auf die Rede des Chefs der Federal Reserve, der bestimmte Karten für künftige Aktionen aufdecken und Anlegern einen Hinweis geben sollte. Die Handelsspanne verengt sich, und erst nach Aussagen können Entscheidungen getroffen werden.


GOLD

Gold steht die ganze Woche über unter Druck. Angesichts des endlosen Wachstums von Risikoanlagen sowie in Erwartung der Rede des Chefs der US-Notenbank drückt das Metall. In den kommenden Tagen wird es mehr Informationen darüber geben, wohin die Fed gehen wird. Anleger werden in der Lage sein, zu analysieren und den richtigen Weg zu finden. Es ist aber schon jetzt klar, dass Gold immer noch Gold ist, das immer gefragt sein wird.


Was erwartet uns heute?

14.30 US-BIP pro Quartal.
14.30 Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den Vereinigten Staaten.
16.30 Ansprache von US-Notenbankchef D. Powell


Wichtige Hinweise:

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.