Schwarzer Tag für schwarzes Gold

Morning Stock News

Gold   1574,22
(+0%)

EURUSD   1,1023
( -0,07%)

DJIA   28790,50
(-0,01%)

OIL.WTI  53,05
(+0,26%)

DAX   13240,70
(+ 0,01%)

Vor 3 Tagen stellten wir in unserem Newsletter fest, dass jeder Wiederanstieg des Öls eine große Chance für neue Verkäufe wäre. Genau das ist auf dem Markt geschehen. Es ist nicht klar, welche Optimisten vor ein paar Tagen das schwarze Gold gekauft haben. Aber es ist klar, dass sie für ihre gestrige Entscheidung in vollem Umfang bezahlt haben.

Der WTI Chart des Tages

The WTI chart of the day
Immer mehr Fluggesellschaften stellen ihre Flüge nach China komplett ein. Und die Flugzeuge, die in den Himmel fliegen, sind nur zu 10 bis 20 % voll. Wenn dazu noch ein starker Rückgang des Transports innerhalb China hinzukommt, sieht der Nachfragerückgang für den Ölmarkt äußerst negativ aus.


EURO

Am Donnerstag drückte das Paar EUR/USD von der Marke von 1,10 zurück. In den vergangenen 2 Tagen versuchten die Bären mehrmals, den Kurs nach unten zu drücken, was ihnen aber weder vor dem Hintergrund des Coronavirus noch vor dem Hintergrund einer großen Anzahl offener Positionen in Richtung positiver Swaps gelang. Dies deutet auf die fundamentale und technische Stärke des Euro auf kurze Sicht hin.


ROHSTOFFWÄHRUNGEN

Australische, kanadische, neuseeländische, russische Währungen … die Liste kann noch lange fortgesetzt werden. Alle Währungen, deren Exporte auf Rohstoffen basieren, sind wie ein Stein heruntergerollt. Wenn man sich nach Donnerstag die Charts anschaut, erscheint das technische Bild dieser Währungen gegenüber dem US-Dollar einfach schlecht. Aus fundamentaler Sicht scheint alles nicht weniger schlecht zu sein.
Also, was ist es? Werden diese FX-Paare weiter fallen? Laut der technischen und fundamentalen Analyse – werden sie fallen. Was kann ihnen zu Hilfe kommen? Die Händler sollten nicht vergessen, wenn alle auf dem Markt auf das gleiche Ereignis warten, kann es nicht passieren. Nun, wenn neue Spekulanten auf den Markt kommen und gegen Rohstoffe spielen, kann nichts den weiteren Rückgang verhindern.


Was erwartet uns heute?

00.30 Uhr Tokioter Verbraucherpreisindex im Januar.
11.00 Uhr BIP-Daten für das 4. Quartal in der EU
14.30 Uhr US-Daten zu persönlichen Ausgaben und Einkommen für Dezember
16.00 Uhr Universität von Michigan USA Verbrauchervertrauensindex für Dezember


Wichtige Hinweise:

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.