Zusammenbruch des US-Dollars

Morning Stock News

Gold   1856,61
(+0,82%)

EURUSD   1,1541
( +0,09%)

DJIA  26748,50
(+0,08%)

OIL.WTI  41,55
(+0,02%)

DAX   13095,27
(+0,01%)

Am Dienstag ist etwas passiert, was früher oder später hätte passieren müssen. Der Dollar brach erneut gegenüber allen Arten von Vermögenswerten ein: Aktien, Währungen, Rohstoffe. Die Besonderheit des Dienstags besteht darin, dass einige der Vermögenswerte neue Höchststände erreichten, was schon lange nicht mehr passiert war.

EUR/USD

EURUSD

Beispielsweise durchbrach das Paar EUR/USD mit 1,15 die wichtigste Marke und stieg auf die Werte, die wir vor 1,5 Jahren sahen. Das Wachstum der europäischen Währung wurde durch die Verabschiedung des EU-Haushalts weiter gefördert. Die europäischen Staats- und Regierungschefs einigten sich nach langen Verhandlungen auf ein Niveau von etwa 1 Billion Dollar für 7 Jahre. Dies ist ein starkes Plus für den EURO. Es zeigt, dass es den europäischen Ländern trotz aller Meinungsverschiedenheiten gelungen ist, die wichtigsten Herausforderungen gemeinsam anzugehen.


S&P 500

Ein wichtiges Ergebnis des Tages war die Konsolidierung des S&P 500-Index über die Eröffnung dieses Jahres hinaus. Dabei sieht die Situation im Vergleich zum Jahresanfang einfach schrecklich aus. In einem der nächsten Mailings werden wir ausführlicher vergleichen, was jetzt in der Weltwirtschaft passiert. Und was am 1. Januar 2020 geschah. Das wahnwitzige Wachstum der Aktienmärkte bestätigt nur die Flucht der Anleger aus dem US-Dollar. Immer mehr Ökonomen sagen, dass die Fed viel mehr Geld gedruckt hat, als die amerikanische Wirtschaft verdauen kann.


Bitcoin

Nur eine Anlageklasse reagierte auf die Ereignisse vom Dienstag nur schleppend. Wir sprechen hier von Krypto-Währungen. Obwohl Bitcoin aus der Konsolidierung der letzten Tage hervorging, war die Bewegung schwach. Es gibt keine Gewissheit, dass der Preis nicht wieder auf die Niveaus von $9100-9200 zurückfallen wird. Warum weigert sich die erste Krypto-Währung, zu steigen? Es scheint uns, dass sich die Situation erst dann ändern wird, wenn die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar durchbrochen wird. Anleger und Spekulanten glauben immer weniger an diese Entwicklung. Und nur eine zuversichtliche Fixierung über diesen Wert hinaus wird die Sichtweise der Marktteilnehmer verändern.


Was erwartet uns heute?

14:30 Basis-Verbraucherpreisindex in Kanada für Juni
16:00 Verkäufe auf dem US-Zweitwohnungsmarkt für Juni
17.00 Ansprache von EZB-Vizepräsident de Gindos.


Wichtige Hinweise:

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.