USD/JPY ist unter Beschuss!

Morning Stock News

Gold   1933,645
(+1,71%)

EURUSD   1,1701
( +0,39%)

DJIA  26428,50
(+0,24%)

OIL.WTI  41,27
(+0,17%)

DAX   12832,13
(+0,01%)

Vor einigen Tagen haben wir darüber spekuliert, was im Falle einer Korrektur an den Aktienmärkten mit der japanischen Währung geschehen würde. Am Freitag war der amerikanische Aktienmarkt den zweiten Tag in Folge rückläufig. Dies ist seit Mitte Juni nicht mehr geschehen. Wir können noch nicht einmal von einer kleinen Korrektur sprechen. Der Rückgang betrug nur 2%. Aber was geschieht mit dem Paar Dollar/Yen?

USD/JPY

USDJPY

Oben sehen Sie den Wochen-Chart des Paares. Es ist nicht der übliche tägliche, sondern der wöchentliche Zeitrahmen. Um das Potenzial der Bewegung visuell leichter zu verstehen. Das nächstliegende Ziel, falls sich die Korrektur am Aktienmarkt fortsetzt, ist 100 Yen für 1 USD. Und dann öffnet sich der Abgrund.
Unsere Leser mögen argumentieren. Im Frühjahr ist das Paar nicht unter 100 gesunken. Doch, das tat es. Aber es gibt einen grossen Unterschied. Im Frühling gab es noch keine Billionen neuer Dollar auf dem Markt. Und jetzt gibt es welche. Und es gibt einen Druck auf den US-Dollar, der anfing, gegen alle Währungen zu fallen.
Um eine noch bessere Vorstellung davon zu bekommen, was vor sich geht, sollten Sie sich die Monatsgrafik ansehen. Und sich daran erinnern, wo das Paar vor dem Hintergrund der quantitativen Lockerung nach der Krise von 2008 stand. So lag das Paar Dollar/Yen während mehrerer Jahre deutlich unter dem Niveau von 100. Und es ging bis auf den Wert von 75 USD/JPY zurück. Obwohl es schwer zu glauben ist.


Gold

Beim Handel am Freitag legte das gelbe Metall an sechs aufeinander folgenden Tagen zu. Von den Höchstständen des Tages blieben nur noch etwa $ 15 bis zum Höchststand, der 2011 erreicht wurde. Theoretisch gibt es keinen Grund, warum wir diese Woche nicht ein neues Allzeithoch sehen werden.
Weiter kann sich die Situation auf 2 Arten entwickeln.
• Der Markt wird eine kleine Korrektur im Zusammenhang mit Gewinnmitnahmen vornehmen. Und dann wird es wieder eine kleine Flaute geben.
• Der Markt wird sich im Gegenteil beschleunigen, um so schnell wie möglich das Niveau von $2000 zu erreichen.


Was erwartet uns heute?

10:00 IFO Deutschland Konjunkturerwartungsindex für Juli
14:30 US-Bestellungen langlebiger Güter im Juni
16:30 U.S. Dallas FRS-Branchenindex für Juli


Wichtige Hinweise:

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.